Jagd

KARCAGI NAGYKUN VADÁSZTÁRSASÁG

5300 Karcag Kunhegyesi út 6.
Tel: + 36-59/311-618 - Jagdhaus
Mobil: +36-20-429-9756 - Sándor Domján - Wirtschaftsleiter
Fax: +36-59/313-488
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Web: www.nagykunvt.hu
Preisverzeichnis der Nagykun Vadásztársaság.pdf

Bei unserer Gesellschaft finden Jagden auf Wildarten mit festem Bestand im Revier statt.

Im landesweiten Vergleich sind die Gebiete für Rehe, Feldhasen, Fasane, Wasserwild, Wildgänse und Turteltauben besonders erwähnenswert.

Die ziehende Wasserwildpopulation ist auch von großer Bedeutung.

Vom Großwild verfügt ausschließlich das Reh über einen entsprechend großen Bestand für die Jagd, die ein unvergessliches Erlebnis für unsere Gäste ist.

Dank dem reichen Bestand vor allem an Fasanen und Hasen können wir herrliche Tage mit ihrer Jagd verbringen.

Die Jagdgesellschaft besitzt eine eigene Skeet-Anlage. Auf dem Schießstand haben die Gäste Möglichkeit, das ganze jagdliche Skeetschießen zu üben (Trap, Skeet, Hochturm, Rollhase). Auf dem Schießstand werden auch Komitatswettkämpfe veranstaltet, die sich großer Beliebtheit erfreuen. Für unsere Gäste besteht die Möglichkeit zum Üben vor der Jagd.

 

Naturfotografie

Im Besitz der Gesellschaft sind auch bedeutende Feuchtgebiete, dessen Teile wegen ihrer Artenvielfalt unter Naturschutz stehen. Die Ostseite des Reviers grenzt an den Nationalpark von Hortobágy. In der Brut- und Zugzeit ist der Vogelbestand besonders groß. In der Brutzeit können die Vögel in erster Linie auf den großen Reisfeldern beobachtet werden. Auf dem Gebiet bietet sich die Gelegenheit auch zum Fotografieren von Großtrappenscharen. Nicht selten tauchen Kraniche und andere besondere Arten auch auf. In der Zugzeit sind die riesigen Scharen von Wildenten und Wildgänsen mit mehreren Tausend Exemplaren, die oft am Kecskeri-Damm mit besonderem Artenreichtum übernachten, ein außerordentliches Erlebnis. Deshalb bieten wir unseren Gästen außer den Jagdprogrammen auch Möglichkeit zum Fotografieren, das ebenfalls eine bleibende Erinnerung sein kann.

Sonstige Leistungen der Jagdgesellschaft:

Unterkunft mit Vollpension, Dolmetscherdienst, Trophäenbeurteilung und Flughafentransfer.

Sonstige Dienstleistungen in der Nähe:

Reiten, Kutschenfahrt; Pferdeschlitten im Winter, Kennenlernen der traditionellen Handwerke / Töpferei /, Thermal- und Heiltourismus, aktive oder passive Teilnahme an einem Schlachtfest.

 

REHBOCK-Jagd

Jagdsaison: 15. April - 30. September

Geweihgewicht: - €/g
bis 199 g
90,- - -
200-249 g 130,- - -
250 g 150,- + 1 Gramm 3,-
300 g 300,- + 1 Gramm 4,-
350 g 500,- + 1 Gramm 10,-
400 g 1.000,- + 1 Gramm 14,-
450 g 1.700,- + 1 Gramm 26,-
ab 500 g 3.000,- + 1 Gramm 35,-

Bei Anschweißen wird 50% des Preises des vom Berufsjäger geschätzten Gewichts berechnet.

RICKE, KITZ-Jagd

Jagdsaison: 01. Oktober - 28. Februar

Abschuss 40 €/db
Fleisch 9 €/kg
Haut 25 €/db

Bei Anschweißen wird 50% des Preises berechnet.

 

NIEDERWILD-Jagd

Niederwildpauschale: 200 €/Tag
Der Preis beinhaltet: Frühstück, Wasserwildjagd am Abend, Buschieren am Tag (2 Feldhasen und 5 Fasane)

FASANENJAGD: Teilnahmegebühr: EUR/Tag/Jäger

Jagd/ Jagdsaison Abschuss €/Stück Mitnahme €/Stück
Fasan 13,- 2,-
in bestimmten Gebieten 10% Aufpreis ab Januar (10.01 - 02.28) 16,- 4,-
Rebhuhn (10.01 - 11.30) 25,- 2,-

Türkentaube (08.01 - 02.28)

2,5,- 1,-
Ringeltaube (08.01 - 10.31)  5,- 2,-
Wildente (09.01 - 01.31 ) 14,- 3,-
Abendlicher und morgendlicher Strich mit Begleitung des Wildhüters - 80,-
Halbwildente (01.01 - 12.31)  8,- 2,-
Saatgans, Blässgans (10.01 - 01.31)  30,- 8,-
Blässhuhn (09.01 - 01.31) 5,- 2,-
Feldhase (09.01 - 12.31)  30,- 5,-
Wildkaninchen (09.01 - 01.31)  20,- 5,-
Waldschnepfe (03.01 - 04.10)  39,- 1,-
Fuchs (01.01 - 12.31)  50,- -
Sonstiges Niederwild 5,- 2,-

 

Leistungen

Leistungen Preise (€)
Übernachtung mit Frühstück 20,-
Jagdhund 5,-
Reinigung (Hundekosmetik) 15,-
Verpflegung  
Frühstück 5,-
Mittagessen 12,-
Abendessen 8,-
Proviant 5,-
Vollverpflegung 30,-
 
Geländewagen (€/km) 0,6
Pferdekutsche, Pferdeschlitten (€/Stunde) 15,-
Traktor (€/Stunde) 8,-
Transfer (€/km) 0,5
Tieffrieren (€/kg) 0,8
Schrotmunition NIKE (€/Stück) 0,3
Kugelmunition (€/Stück) 3,6
Skeet-Schießstand (€/person/Serie) 20,-

 

PETŐFI VADÁSZTÁRSASÁG – KISÚJSZÁLLÁS

5310 Kisújszállás, Rézműves u. 13.
Telefon 1: +36 (59) 322236,
Telefon 2: +36 (20) 3553806

 

Preise €/Stück HUF/Stück
Rehbock 100-3000,- 20400-61000,-
Ritze 40,- 8200,-
Fasan 20,- 4100,-
Feldhase 35,- 7200,-
Ente 17,- 3500,-
Fuchs 50,- 10200,-

 

PÜSPÖKLADÁNYI VADÁSZTÁRSASÁG

4150 Püspökladány, Attila u. 63.(54)452-024
Ansprechpartner: Lajos Gyöngy stellvertretender Chefjäger, (30)-965-0165
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Präsident: Sándor Szilágyi (20)-958-4634
Jagdmeister: Zoltán Ulveczki (30)-259-5839
http://www.plvt.fw.hu/

 

Preise:

Rehbock 04.15-09.30 Gewicht (Gramm) Preis (€)
-199 100,-
200-249 110,-
250-299 120 + 2,0 /g
300-349 220 + 4,5 /g
350-399 445 + 8,5 /g
400-449 865 + 11,0 /g
450-499 1415+28,0 /g
500- 2815+40,0 /g
   
Abschuss von Ritze und Kitz:- 40 € Jagdsaison: 10.01-02.28
Jagderlaubnis: 130.- Euro/Person (Versicherung und Bearbeitungsgebühr sind inbegriffen)
Trophäenbewertung: 20.-€ /Trophäe +20% ÁFA (MwSt.)
Das Geweih wird 24 Stunden nach dem Abkochen mit kleinem Schädel (Nasenscheidewand, Stirn und Nasenbein) gewogen.
Auf Wunsch wird die Trophäe mit ganzem Oberschädel abgekocht. Das Gewicht wird in diesem Fall vom Bewertungsausschuss bestimmt, was der Gast annehmen muss.
Anschweißen: 50% des geschätzten Geweihgewichts
Geländewagen: 0,8 €/km
Ermäßigungen: 20. Mai -30. September 5 %

 

PETŐFI VADÁSZTÁRSASÁG – KUNMADARAS

5321 Kunmadaras, Bába út 6.
Telefon: +36 (59) 327377
Fax: +36 (59) 327377

Preise: nach Vereinbarung

 

 

HUBERTUS VADÁSZTÁRSASÁG – ABÁDSZALÓK

5241 Abádszalók, Pf: 10.
Telefon: (06-59) 535-317
Fax: (06-59) 535-318
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
www.hubertusvt.hu

Das Jagdrevier der Hubertus Vadásztársaság ist ein 20.000 Hektar großes Flachland mit 15 % Waldgebiet. Es ist ein Niederwild-Jagdgebiet mit Reh, Hase, Fasan, Wasserwild und im Überschwemmungsgebiet der Theiß mit Wildschwein.

Neben der Jagd begann die Hubertus Vadásztársaság als Erste mit der künstlichen Zucht von Fasanen, die bis heute zu ihren Haupttätigkeiten zählt.

Aus dieser Zucht kommen jährlich eine halbe Million Tiere in alle Teile des Landes und in mehrere Länder der Europäischen Union.

Verkauf von lebendigem Wild:

Fasane werden in drei Altersgruppen verkauft: Eintagesküken, nach 6 Wochen Vorzucht, als ausgewachsener Fasan.

Preise:

    HUF/Stück+áfa(MwSt)
Eintagesküken: (V.01-VI.20)
(VI.20-VII.10)
(VI.20-VII.10)
250,-
230,-
210,-
vorgezüchteter Fasan: (mixed)
(only male)
600,-
700,-
ausgewachsener Fasan: (October)
(November)
(December)
(January)
1.700,-
1.800,-
1.900,-
2.000,-

Im Preis ist bei allen drei Altersgruppen auch der Transport inbegriffen.

Bei der Gesellschaft werden auch Zuchteier aus ausgezeichnetem Stammbestand zu folgenden Preisen verkauft:

98 HUF/Stück + áfa (bis 1. Juni) 93 HUF/Stück + áfa (bis 20. Juni)

 

Sonstige PREISE

Rehbockjagd

Im Preis der Jagderlaubnis sind die Versicherung und die Bearbeitungsgebühr inbegriffen.

Jagderlaubnis: 130 EUR/Person
Trophäenbewertung: 20 Euro/Trophäe + 25 % áfa (MwSt.)

Geweihgewicht   €/g
150-249 110,-    
250 110,- + 1 Gramm 2,0
300 210,- + 1 Gramm 4,8
350 450,- + 1 Gramm 9,0
400 900,- + 1 Gramm 12,0
450 1.500,- + 1 Gramm 30,0
500 3.000,- + 1 Gramm 40,0

Das Geweih wird 24 Stunden nach dem Abkochen mit kleinem Schädel (Nasenscheidewand, Stirn und Nasenbein) gewogen. Auf Wunsch wird die Trophäe mit ganzem Oberschädel abgekocht. Das Gewicht wird in diesem Fall vom Bewertungsausschuss bestimmt, was der Gast annehmen muss.

Anschweißen: 50% des geschätzten Geweihgewichts

Von 1. Mai bis 30. September wird 15 % Ermäßigung auf den Abschusspreis gewährt.

Abschuss von Ritze und Kitz: 50 €

Niederwild:

Teilnahme- und Organisationsgebühr: 50 €/person

Jagd Abschuss
(€/Stück)
Mitnahme
(€/Stück)
Feldhase 33,- 5,-
Fasanensuchjagd 16,- 2,-
Fasanentreibjagd 18,- 2,-
Wildente 12,- 3,-
Wildgans 25,- 5,-
Türkentaube 3,- 1,-

Auf die Fasanenjagd wird im Januar ein Aufpreis von 10 % berechnet.